"A dream comes true"?  Seit letztem Jahr läuft so etwas wie ein Flugbetrieb auf unserem toten Flughafen. Man hat die Firma Ryanair dazu gewinnen können, sich für den Flughafen Castellón zu interessieren. Von September bis Dezember gibt es nun zwei ( ! ) Flüge pro Woche nach London und Edinburgh, dies soll erst der Anfang einer möglichen Kooperation sein. Für nächstes Jahr sind angeblich Flüge nach Hamburg und Eindhoven in der Planung, auch einige regionale spanische Fluggesellschaften wollen zukünftig den Flughafen nutzen. Nun, man wird sehen was daraus wird, drücken wir den in Madrid im Gefängnis sitzenden ehemaligen PP Regionalpräsidenten und ebenfalls ehemaligen Präsidenten der Flughafengesellschaft Carlos Fabra die Daumen, dass sein Traum doch noch in Erfüllung geht. Vielleicht verzichtet man ja dann doch noch darauf, "sein" Denkmal am Flughafen wieder abzureißen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ja, ja, die ollen Spanier. Was treiben die bloß so, außer gut Fußball zu spielen, faul am Strand herumzuliegen, jeden Tag zwei Paellas zu vertilgen, viel Rotwein zu trinken, um dann den halben Tag eine ausführliche Siesta zu halten? Was gibt es Wissenswertes zu berichten aus dem Land, das Millionen von Urlauber jedes Jahr besuchen, ohne zu wissen, dass es außer der Sonne, dem Fußball, dem Wein, dem Flamenco, und der Paella, auch noch einiges andere gibt, was erwähnenswert wäre. Nutzen Sie diese kleine Angebot, um etwas mehr von Ihrem Urlaubsland zu erfahren, was über die oft vorhandenen Vorurteile hinaus geht.

 

 

 

 

 

Wo kommt er her, wo fliegt er hin? Warum ist der Spanier ein Spanier, und was treibt er so in seinem Land, und was treibt das Land mit ihm? Basiswissen für Jedermann. Spanien

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Immer wieder viel gelobt, die mediterrane Küche, als Allerheilmittel gegen alles mögliche, und für ein längeres Leben. Aber was heißt dies eigentlich, und wie lebt und kocht man eigentlich in Spanien? Wie steinalt wird man, wenn man genügend Fisch, Paella, und auch Wein, in seinem Körper einlagert? Hier finden Sie mehr zu diesem Thema: Spanische Küche

 

 

 

 

Im wahrsten Sinn des Wortes in fast aller Munde, unser spanischer Schinken, meist auch als Serrano Schinken benannt. Aber gibt es nur diesen oder auch andere Sorten, wie wird er hergestellt, und welche Traditionen stecken dahinter? Eine sehr interessante Webseite informiert über alles Wissenwerte rund um den spanischen Schinken, den man danach sicher noch mehr genießen kann. Schinken-Info

 

 

 

 

 

 

Noch berühmter als der Schinken, die weltberühmte Paella, ein wahres Markenzeichen unseres Landes. Berüchtigt auch die Diskussionen, wer denn wohl die beste Paella macht, und ich halte es da wie alle Spanier, natürlich ich, wer sonst? Am bekanntesten wohl die Paella Valenciana, die allerdings, das sei auch gesagt, überall auch mit kleineren Variationen zubereitet wird. Wer etwas mehr über unser "Nationalgericht" wissen möchte, bevor er es einmal probiert, den informiert diese Seite ausreichend, um irgendwann einmal das große Wagnis einzugehen. Paellainfos

 

 

Wussten Sie schon, dass Spanien Frankreich schon längst überholt hat, wenn es um die edelsten und teuersten Tropfen geht. Wie überall in Europa sind es gerade die jungen Winzer, die sich nicht nur mehr und mehr dem ökolokischen Weinbau verschreiben, sondern auch mit der Herstellung herausragender Weine zu glänzen wissen. Wenn Sie ein wenig mehr über den spanischen Weinbau und die Traditionen wissen möchten, können Sie sich auf dieser Webseite gut informieren. Spanische Weine

 

 

 

Ja, was ist denn hier bloß los? Tanzt der Stier jetzt mit dem Matador, oder der Matador mit dem Stier? Kein Thema wird in Spanien so kontrovers diskutiert wie der Stierkampf. Sicher wird es zur Aufhellung beitragen, ein wenig mehr darüber zu wissen. Tatsache ist, Katalonien hat den "blutigen" Stierkampf jetzt endlich abgeschafft, andere werden hoffentlich folgen. In Zeiten, wo man den Tierschutz so langsam ernstzunehmen beginnt, ist der Stierkampf ein Relikt aus Zeiten, dessen Traditionen schon lange der Gier nach Berühmtheit, Reichtum, und Sensationslust gewichen sind. Wer einmal so einen Kampfstier in der Arena gesehen hat der versteht, dass es eine Schande ist, diese herrlichen, archaischen Tiere auf diese Art und Weise zu töten, nur um einen Markt zu bedienen, der von Traditionen spricht, aber jedes Jahr  Abermillionen damit verdient. Stierkampf

 

Die Spanier sprechen spanisch. Selbstverständlich, oder etwa nicht ? Für viele Gäste Spaniens gibt es nur eine Sprache, spanisch eben. Aber wussten Sie, dass auch Spanien ein vielsprachiges Land ist, und damit sind keine regionalen Dialekte gemeint, sondern manchmal ähnlich klingende, aber dennoch eigenständige Sprachen ? In Spanien wird überwiegend Kastilisch (auch als español oder castellano bezeichnet), Katalanisch, Galicisch, und Baskisch  gesprochen. Kastilisch ist im gesamten Staatsgebiet Amtssprache. Katalanisch ist in den autonomen Gemeinschaften Katalonien, Valencia (dort als Valencianisch bezeichnet) und auf den Balearen, Baskisch im Baskenland und Teilen Navarras, und Galicisch in Galicien, neben Kastilisch, ebenfalls Amtssprache. Im Val d'Aran hat Aranesisch, eine Varietät des Gasconischen, offiziellen Status. All diese Sprachen haben geschichtliche Hintergründe, die nach Jahren der Verbote und Ignoranz in der Franco Zeit, nach dessen Tod dazu geführt haben, dass die autonomen Regionen ihre Regionalsprachlichkeit wieder voll für sich beanspruchen konnten und sie als zweite Amtssprache führen, die auch in den Schulen gelehrt wird. Und sicher ist auch, dass diese Sprachen durchaus auch ein politisches Instrument darstellen, dass einerseits zu Spannungen führt, uns aber andererseits dadurch auch klarmachen sollte, dass Spanien zwar ein Land, aber deswegen schon lange keine einige Nation ist. Wer sich für mehr Hintergründe interessiert, dem seien diese beiden Webseiten bei WIkepedia empfohlen: Spanische Sprache  + Valencianische Sprache

 

Eine sehr komplexe Infoseite über Spanien, die fast alle Fragen beantwortet: http://www.hr-rose.de/

 

 

Eine schöne und charmante "Spanien-Knigge" aus der Süddeutschen Zeitung, sehr lesenswert. Süddeutsche