Die wundersame Auferstehung eines Flughafens

 

Aeropuerto Castellón

 

Fast vier Jahre nach der offiziellen Eröffnung, und gefühlte dreihundert Jahre nach Baubeginn, hat der weltbekannte "Flughafen ohne Flugzeuge" Castellon, zumindest einen "Erstflug" zu vermelden. Auf Initiative des spanischen Erstligisten FC Villarreal, aber sicher auch aus werbetechnischen Gründen der jetzt als "Besitzer" geltenden kanadischen Holding, die den Flughafen letztes Jahr für zwanzig Jahre erwarb, und mit weiteren Millionenunterstützungen des Staates ( momentanes Defezit liegt bei 65 Millionen Euro ) verzweifelt versucht, überhaupt irgendeiner Fluggesellschaft den Standort schmackhaft zu machen, kam es zum ersten Start, als die Mannschaft von Villarreal zum Rückspiel des Copa del Reye nach San Sebastian flog. Nicht mit an Bord war Knacki Carlos Fabra, der in seiner Zelle in Madrid, für die nächsten Jahre Papierflugzeuge falten darf. Wie es mit dem Flughafen weitergeht wird man sehen, es werden schon wieder große Töne gespuckt, und wann der nächste Flug stattfinden wird, das steht genauso in den Sternen, wie vieles andere auch im Lande Valencia.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    friedel4@gmx.de (Mittwoch, 20 Mai 2015 17:15)

    Hallo,Herr Hucke:Sie kennen uns nicht,wir sie schon!!!
    Inzwischen soll Ryan Air den Flughafen anfliegen;als wir im März vorbeifuhren,war alles "tote Hose".Aber wir würden natürlich gerne im Okt.diesmal mit dem Flieger kommen.Vielleicht bringen sie in Erfahrung,ob und wie das zu bewerkstelligen ist,da sie sozusagen direkt im "Auge des Hurricans"leben.
    Grüße von Meyers aus Marino

Homepage optimieren