Aufgeflogen und ausgespielt - ein Provinznarr landet im Abseits

Ja, da hat er nochmals richtig Gas gegeben, der als unausrottbar geltende Provinzfürst Carlos Fabra, bevor er jetzt die Reißleine zog, und mit dem Notfallschirm über dem eigenen leeren Flughafen absprang. Noch befindet er sich im freien Fall, und es erscheint unwahrscheinlich, da die Landebahn ja verwaist ist, dass ihn jemand vor der brutalen und endgültigen Bruchlandung retten wird. Als Präsident von Castellón musste er gezwungenermaßen schon länger zurücktreten, und jetzt hat er das Amt des Präsidenten der Aerocas, dem Betreiber des Flughafens, ebenfalls abgeben müssen. Neue Aufgaben warten auf ihn: Ein Korruptions-und Bestechungsprozess ( zusammen mit drei weiteren Angeklagten ) allererster Güteklasse, auf 4.2. Millionen Euro wurde Fabras Kaution festgesetzt, und auch seine Gattin, und auch seine Ex-Frau, müssen  1.7 Millionen bzw. 800 Tsd Euro berappen, um vorläufig nicht in den Knast zu müssen. Seit neun Jahren laufen die Ermittlungen, und erst jetzt erscheint es so, dass Fabra, der sich die ganzen Jahre sicher wähnte, endgültig zu Fall gebracht werden kann. Der Staatsanwalt fordert eine Haftstrafe von 15-20 Jahren, und dies bedeutet im schlechtesten Fall weitere Belastungen für den Steuerzahler, aber er hat uns ja schon mehr als 100 Millionen Euro gekostet, also Schwamm drüber. Bevor er ging, hat er nochmals kurz die Mercedes- und BMW Boliden der DTM ein bisschen auf dem leeren Flugfeld herumfahren lassen, ach ja, und da war ja auch noch kürzlich die angeblich megapotente libysche Investorengruppe, die schnell mal 200 Millionen für den Flughafen zahlen wollte, aber klar, war natürlich nix, nur eine weitere Fabra Show. Und dann hatte er auch noch so eine tolle Idee, den Flughafen mit 80 Millionen Euro erst einmal noch größer zu bauen, damit er international noch konkurrenzfähiger wird. Tolle Idee, oder ? Übrigens: Das alte Genehmigungsverfahren läuft weiter, man munkelt, dass der Flughafen vielleicht 2014 in Betrieb genommen werden kann. Ups, da fehlt ja bloß nur etwas; Ach, ja, Flugzeuge !!!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Homepage optimieren