Die hohe Kunst der Fälschung

 

Die Welt schmunzelt über eine spanische Rentnerin, die ein Jesus-Fresko auffrischen wollte - und es dabei völlig verunstaltete. Die über 80-Jährige ist mit ihrem Unglück nicht allein. Stümper oder Unwissende haben schon öfter Kunst zerstört. Manchmal vernichteten sie dabei Millionenwerte.Sehr wahrscheinlich, dass einzig die Zerstörung seiner Arbeit, die Übermalung seines Kirchenfreskos "Ecce Homo" im spanischen Borja durch eine Rentnerin, dafür sorgen wird, dass der Name des 1934 gestorbenen Spaniers in die Geschichte eingeht. Auf Vorschlag des spanischen Ministerpräsidenten Rajoy, wird das Gemälde jetzt im Madrider Prado restauriert, und auf hohem europäischen Niveau angepasst.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    C. (Donnerstag, 22 November 2012 21:59)

    Ich würde es einfach so lassen. Es gibt doch genügend ähnliche Abbildungen auf der Welt und ich finde, so ein bild ist einzigartig.

Homepage optimieren