Von Wilderern und Subventionselefanten im Porzellanladen

Nachdem unser Kini als Ehrenpräsident des spanischen WWF rausgeschmissen wurde, stellte Mutti umgehend weitere Millionen aus dem europäischen Rettungsfond zur Verfügung, um dem spanischen Königshaus zu ermöglichen,  die vorher auf Leihbasis erschossenen Elefanten, jetzt doch vor dem Abschuss käuflich erwerben zu können. Gemeinsam wildern, so lautet das zukünftige Motto der beiden Machthaber, die zur Feier des Tages in einem Berliner Porzellanladen ein elefantöses Blutbad anrichteten.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Homepage optimieren